Nordturm Maximilianeum

Der Nordturm bildet den erhöhten Gebäudeabschluss an der Nordseite des Maximilianeums. Seine charakteristische Fassadenbekleidung besteht aus Terrakotten in differenzierten Farbnuancen und vielfältig profilierten Elementen desselben Materials. Der Gebäudeteil ist horizontal durch Sandstein-Gesimsbänder und bereichsweise durch profilierte Terrakotta- Gesimse gegliedert. Weitere Schmuckelemente sind Pilaster, Arkadenbögen, Kapitelle, Konsolen und Basen.

Die Fassaden des Turmes wurden von 2010 bis 2012 saniert. Den Maßnahmen gingen eine steingenaue Kartierung und umfangreiche Voruntersuchungen voraus. Die Außenflächen wurden vorab im speziellen Verfahren schonend gereinigt. Bereichsweise waren die Schäden an Fassadenelementen so stark, dass diese ausgetauscht werden mussten. Die Profile wurden dabei anhand von Abformungen rekonstruiert.

Projektdaten:

Standort:
München, Haidhausen
Bauherr:
Freistaat Bayern, Staatliches Bauamt München 2
Nutzung:
Sitz des bayerischen Landtags
Mitarbeiterin:
Jolanta Barszczewska-Godenir
Fotos:
frank & friker

Leistungsdaten:

LPH 2-8

Büro und Gewerbe

Gaststättenlogistik Landtag
Kiosk am Ammersee
Maximilianeum Westfassade
Krematorium am Ostfriedhof
Abgeordnetenhaus des Bayerischen Landtags
Maximilianeum Fassaden

nach oben